• Behörden/Schulen/Kultur

    Der alte Von der Heydt Turm

    Am 24. September 1892 wurde er eingeweiht und den Wuppertaler Bürgern als Aussichtsturm auf dem Kiesberg übergeben. Von ihm konnte man durch das Tal der Wupper bis Richtung Hagen schauen. Heute haben die Bäume des [...]
  • Bahnanlagen

    Endstation Linn

      Urkundlich ist Linn etwa ab 1090 erwähnt. Die gleichnamige Burg wird etwa 1299 erstmal urkundlich erwähnt. Wir befinden uns demnach auf geschichtsträchtigem Boden. Die Bahnlinie wurde Ende des 19. Jahrhunderts fertiggestellt und der erste [...]
  • Gaststätten/Hotels

    Das Parkhotel Bad Münstereifel

    Das Parkhotel in der schönen Eifel lockte einst zahlungskräftige Kurgäste in den kleinen Ort Bad Münstereifel. Im angrenzenden Kurpark Schleid ließ es sich aushalten. Doch Anfang der zweitausender Jahre geriet das Hotel in die Schlagzeilen. [...]
  • Militäranlagen

    Die alte Standortverwaltung

    Die Standortverwaltung Wuppertal war für die Städte Wuppertal, Remscheid, Solingen, Bochum, Duisburg, Essen, Herne, Mühlheim/Ruhr und Oberhausen zuständig. Darüber hinaus gehörten die Kreise Ennepe-Ruhr sowie Mettmann zum Zuständigkeitsgebiet. Die Aufgaben der Standortverwaltung gingen von der [...]
  • Behörden/Schulen/Kultur

    Der Bergische Sonnenuntergang

    Einst war die Bergische Sonne ein Spaßbad im Süden Wuppertals. Heute ist sie nur noch eine von Vandalen zerstörte Ruine, die eigentlich schon seit einem Jahr abgerissen sein sollte. Trotz Bemühungen über mehrere Jahre ist [...]

Auf dieser Seite:

Krankenhäuser

Die Heilstätten von Beelitz

Die Heilstätten von Beelitz sind der Inbegriff eines vergessenen Ortes. Auf rund 200 Hektar verteilen sich 60 Gebäude, die mehr oder weniger dem Verfall und sinnlosem Vandalismus ausgesetzt sind. Allerdings könnten sich die Beelitzer Heilstätten […]

Industrie / Handel

Die alte Schraubenfabrik

Die Geschichte der Fabrik Die alte Schraubenfabrik Funcke und Hueck wurde bereits im Jahre 1844 von Bernhard Wilhelm Funcke und seinem Neffen Friedrich Hueck gegründet. Zur Blütezeit des Unternehmens waren bis zu 1500 Arbeiter dort […]

Militäranlagen

Gelände der Volksmarine

Das Gelände der Volksmarine betritt man zwangsläufig, wenn man sich auf die Suche nach Schloss Dwasieden begibt. Der ehemalige Standort des Marine Pionier Bataillons liegt auf dem Gelände des Schlosses und ist mittlerweile frei zugänglich. […]

Behörden/Schulen/Kultur

Der alte Von der Heydt Turm

Am 24. September 1892 wurde er eingeweiht und den Wuppertaler Bürgern als Aussichtsturm auf dem Kiesberg übergeben. Von ihm konnte man durch das Tal der Wupper bis Richtung Hagen schauen. Heute haben die Bäume des […]

Behörden/Schulen/Kultur

Das alte Technik Museum

Unweit der Autobahn A2 findet man ein stillgelegtes Museum. Im Winter, wenn kein Laub den Blick versperrt, erkennt man alte Panzer, Düsenjets und Hubschrauber. Das Gelände selbst ist nicht zugänglich. Zur Geschichte des Museums Als […]

Im Spotlight

Die alten wuppertaler Friedhöfe

von Stefan in Kirchen und Klöster 3

Friedhöfe sind meist Orte der Ruhe und Besinnung. Interessant werden sie, wenn sie verlassen und eventuell auch vergessen werden. In Wuppertal gibt es einige Friedhöfe, die nicht mehr genutzt werden, aber noch vorhanden sind. Davon [...]

Industrie und Handel

Behörden, Schulen, Kultur

Werbung:

Beliebt:

  • Im Osten unserer Republik, auf dem Gebiet der ehemaligen DDR, findet man viele vergessene Orte. Zu Zeiten der DDR hatten sie eine Funktion. Nach der Wende wurden sie aufgegeben und verfallen. Einige Beispiele speziell von [...]
  • Das Gelände der Volksmarine betritt man zwangsläufig, wenn man sich auf die Suche nach Schloss Dwasieden begibt. Der ehemalige Standort des Marine Pionier Bataillons liegt auf dem Gelände des Schlosses und ist mittlerweile frei zugänglich. [...]
  • Die Geschichte der Fabrik Die alte Schraubenfabrik Funcke und Hueck wurde bereits im Jahre 1844 von Bernhard Wilhelm Funcke und seinem Neffen Friedrich Hueck gegründet. Zur Blütezeit des Unternehmens waren bis zu 1500 Arbeiter dort [...]

Werbung:

Herzlich willkommen!

VergesseneOrte.com entführt Sie in längst vergessene Zeiten. Viele Gebäude sind bereits abgerissen, andere fristen noch ihr tristes Dasein. Kommen Sie mit und besuchen Sie mystische und teilweise schaurige Orte. Viel Vergnügen!
Wichtig:
Die Seite wird privat betrieben. Wir bemühen uns nach bestem Wissen und Gewissen, eine rechtlich einwandfreie Seite anzubieten. Bitte beachten Sie die Hinweise hier sowie die Erklärung zum Datenschutz.

Folgen Sie uns bei:

Werbung:

  • Warum ist es am Rhein so schön? Wohl auch wegen der wunderbaren Aussicht – zum Beispiel vom ehemaligen Hotel „Zur Waldburg“ . Wer das nötige Kleingeld hatte, konnte das komplette Grundstück für mehrere Millionen Euro [...]
  • Das Parkhotel in der schönen Eifel lockte einst zahlungskräftige Kurgäste in den kleinen Ort Bad Münstereifel. Im angrenzenden Kurpark Schleid ließ es sich aushalten. Doch Anfang der zweitausender Jahre geriet das Hotel in die Schlagzeilen. [...]
  • Im Osten unserer Republik, auf dem Gebiet der ehemaligen DDR, findet man viele vergessene Orte. Zu Zeiten der DDR hatten sie eine Funktion. Nach der Wende wurden sie aufgegeben und verfallen. Einige Beispiele speziell von [...]
  • Prora ist eigentlich ein Ortsteil der Gemeinde Binz auf Rügen. In den Jahren 1936 bis 1939 bauten die Nationalsozialisten, speziell die Organisation „Kraft durch Freude“, das KdF-Seebad Rügen. Es wurde nie vollendet. Mit Beginn des [...]